Gegründet im Dezember 2000 in Herisau bietet die clavis IT als leidenschaftlicher Brückenbauer zwischen IT und Business ein umfangreiches Dienstleistungsprotfolio an. Für rund 70 namhafte Schweizer Unternehmen, darunter Schweizer Radio und Fernsehen SRF, Alpiq, Keystone-SDA, Parlamentsdienste und Rega, hat die clavis IT erfolgreich die Implementierung und den Betrieb von integrierten Softwarelösungen realisiert.

Das Team der clavis IT besteht aktuell aus rund 30 Mitarbeitenden und Lernenden, die sich als Consultants, Projektleiter, Systemingenieure, Softwareentwickler oder in internen Prozessen für die Kunden engagieren. Seit der Firmengründung legen die Eigentümer und Partner hohen Wert auf Eigenständigkeit und Unabhängigkeit und verfolgen aus diesem Grund konsequent eine Eigenfinanzierungsstrategie. 

Liferay setzt die clavis IT seit über zehn Jahren in ihren Projekten ein. Was mit Liferay CE-Projekten im Non-Profit Bereich mit Benevol und WWF begann, hat sich über die Jahre in hohem Tempo erfolgreich weiterentwickelt. Seit 2019 ist die clavis IT offizieller Liferay Partner in der Schweiz und setzt Liferay DXP in Projekten ein. Über 20 Referenzprojekte unterstreichen dabei die vielfältigen Einsatzbereiche und die Kompetenz der clavis IT in Konzeption, Entwicklung und Betrieb von Liferay DXP.

Wir haben mit Geschäftsführer Raphael Crivelli über die Entwicklung seines Unternehmens, die Vorteile der Liferay Partnerschaft und die Projekte der clavis IT gesprochen.

Wie lange war clavis IT Liferay CE-Dienstleister, bevor sie Liferay Servicepartner wurden?

Raphael Crivelli: Wir setzen Liferay seit ca. elf Jahren ein, ca. acht Jahre davon die CE-Version von Liferay. Wir benötigten damals für den Aufbau einer Volunteering-Plattform in der Schweiz eine Open-Source-Portal-Plattform. So stiessen wir auf Liferay.

Was vor elf Jahren begann, hat sich in den letzten Jahren sehr erfreulich entwickelt. Sowohl Liferay als auch wir haben in dieser Zeit grosse Fortschritte gemacht. So können wir heute mit Stolz sagen, dass wir Liferay als die strategische Plattform für sämtliche Digital-Experience-Lösungen empfehlen und einsetzen.


Raphael Crivelli, CEO clavis IT
Raphael Crivelli zeichnet seit Juli 2017 für die operative Geschäftsführung des Herisauer Softwareunternehmens clavis IT verantwortlich. Er ist Partner und Teilhaber der clavis IT und seit 2016 Mitglied der Geschäftsleitung. Seit 2012 führte er zuvor erfolgreich den Bereich «web solutions» und betreut dort wichtige Kunden wie SRF, Keystone und Brütsch Rüegger Werkzeuge.
 


Was war der ausschlaggebende Grund für clavis IT, sich dem Partner-Ökosystem von Liferay anzuschliessen?

Raphael Crivelli: Die Projekte wurden in den vergangenen Jahren immer grösser und anspruchsvoller. Basierend auf diesen Entwicklung konnten wir es ab einem gewissen Punkt nicht mehr vertreten, eine Plattform ohne den Zugang zum Expertenwissen von Liferay und ohne den Support von Liferay aufzubauen. Die Subscription von Liferay bietet sowohl für den Kunden als auch für uns als Servicepartner enorme Vorteile.

Wie ist der Zertifizierungsprozess abgelaufen?

Raphael Crivelli: Der Zertifizierungsprozess und das Onboarding sind sehr angenehm vonstattengegangen. Dank der engen und partnerschaftlichen Betreuung durch den persönlichen Alliance Manager und den Ansprechpartner hier in der Schweiz fühlten wir uns bei jedem Schritt der Zertifizierung gut aufgehoben.

Was sind aus Ihrer Sicht die kurzfristigen, was die langfristigen Vorteile in der Zusammenarbeit mit Liferay?

Raphael Crivelli: Aus unserer Sicht war es kurzfristig ein grosser Vorteil, sofort Zugang zum Expertenwissen von Liferay zu erlangen und auf alle Ressourcen entsprechend Zugriff zu erhalten.

In den Projekten erleben wir Liferay als Sparringpartner für alle Fragen und Probleme.

Mittel- und langfristig erachten wir die enge Zusammenarbeit mit Liferay und das partnerschaftliche Vorwärtskommen als einen der grössten Vorteile.

Was schätzen Sie an der persönlichen Betreuung durch Liferay – sowohl auf lokaler Ebene durch den Account Manager als auch auf Corporate-Ebene, sprich durch den Alliance Manager und die DACH-Zentrale?

Raphael Crivelli: Wir schätzen den wohlwollenden und partnerschaftlichen Umgang auf allen Ebenen sehr und gerade der lokale Account Manager hier in der Schweiz ist für uns enorm wichtig.

So haben wir einen konstruktiven Gesprächspartner, der die Bedürfnisse der Schweizer Kunden versteht und einen Vertreter von Liferay, der auch an Präsentationen und Gesprächen mit den Kunden teilnehmen kann.

Wie wichtig war es für Ihre geschäftliche Entwicklung, bereits 2019 als "Rising Star"-Partner von Liferay in Europa ausgezeichnet zu werden?

Raphael Crivelli: Wir freuen uns natürlich über jede Auszeichnung, die unsere Leistung anerkennt. Die Auszeichnung zum Rising Star war für uns aber eine ganz besondere Auszeichnung. Denn sie war nicht nur ein Zeichen der Wertschätzung unserer bereits erbrachten Leistung, sondern würdigte auch den Weg, auf dem wir uns befanden und stellte eine erfolgreiche Zusammenarbeit in Aussicht. Nun, zwei Jahre später, unterstreicht das erreichte Gold-Partnerlevel unsere erfolgreiche Entwicklung und den zurückgelegten Weg.

Was waren die wichtigsten Faktoren, die dazu beigetragen haben, dass die clavis IT innerhalb von zwei Jahren zum Gold-Partner aufgestiegen ist?

Raphael Crivelli: Selbstverständlich wäre dieser Fortschritt nicht möglich gewesen ohne unsere Kunden und das grosse Vertrauen unserer Kunden in Liferay. 

Liferay unterstützte uns als Servicepartner in allen Stufen des Verkaufs. Sei es mit Verkaufsunterlagen oder durch die Teilnahme an Präsentationen direkt bei unseren Kunden. Das schätzen nicht nur wir als Partner, sondern insbesondere auch unsere Kunden.

Wir dürfen aber nicht vergessen, dass sich Liferay in den vergangenen Jahren als Produkt sehr positiv entwickelt hat. Dies bestätigt auch der Gartner Magic Quadrant für DXPs, der Liferay zum elften Mal in Folge als Leader für Digital Experience Platforms ausgezeichnet hat.  

Was waren die spannendsten neuen Projekte, die dank der Partnerschaft gewonnen werden konnten?

Raphael Crivelli: Seit der Partnerschaft mit Liferay haben wir viele sehr spannende Projekte für unsere Kunden in den unterschiedlichsten Branchen umgesetzt. Dazu gehören sicherlich der «Digital Workplace für die Bundesversammlung (Schweizer Parlament)», die digitale Multiservice-Plattform «meinThurgau» oder der Aufbau der zentralen Portalplattform für Alpiq.

Wir nutzen Liferay aber nicht nur für unsere Kundenprojekte, sondern auch für Produkte, die wir entwickeln. So haben wir beispielsweise die Camunda BPM Engine komplett in Liferay integriert, um Prozesse unserer Kunden zu digitalisieren und automatisieren.


clavis IT im Überblick:
Gründungsjahr: 2000 Firmensitz: Herisau, Schweiz
Mitarbeiterzahl: 35 Umsatz: 4.5 Mio.
Geschäftsfelder: IoT & Data Integration, Data Insights & Analytics, Business Process Automation, Experience Platforms
Liferay DXP Referenzprojekte: Digital Workplace Bundesversammlung (nicht öffentlich), Digital Workplace Sefar (nicht öffentlich), Intranet Pädagogische Hochschule (nicht öffentlich), Digitale Multiservice Plattform MeinThurgau (https://www.meinthurgau.ch/), Portal Plattform Alpiq (nicht öffentlich)
Service/Dienstleistungen: Die clavis IT bietet umfassende Dienstleistungen zur Erfüllung von Anforderungen im Bereich der Prozesseffizienz, an Schnittstellen und bei der Erreichung von Zielgruppen mit Hilfe digitaler Kommunikationsmittel. Das Leistungsangebot umfasst die Beratung und Konzeption ebenso wie die Realisation und den Betrieb von integrierten Softwarelösungen und verbindet ausgeprägte Kundenorientierung und Leistungsbereitschaft einerseits mit mit der gezielten Verbindung von Business- und IT-Knowhow andererseits.

 

Werden Sie Liferay Partner!

Sind Sie an weiterführenden Informationen zum internationalen Partnerprogramm von Liferay und den damit verbundenen Vorteilen interessiert?

Schließen Sie sich unserem Business-Ökosystem an!  
Kommentare